Sie sind hier: Home : Home : 

"Never Mind the Balkans… Here’s Max Pashm" von Max Pashm

CD-Tip von Niklaus Schäfer

"Never Mind the Balkans… Here’s Max Pashm"
CD-Tip von Niklaus Schäfer

Spätestens seit den 3 Mustaphas 3 ist England in Sachen Weltmusik massgebend geworden. Max Pashm stammt ebenfalls aus "good old Blighty" und wie schon seine Vorläufer stellt auch er den Balkan ins Zentrum; allerdings in noch grösserem Masse. Schon nur die Titel ("Rembeteli", "Klezmernaki", "Once upon a time in Hellas") geben einen Einblick in Max Pashms Welt, in der sich griechische, jiddische und andere osteuropäische Einflüsse mit Electronica vermischen. Was die 3 Mustaphas 3 für eher traditionelle Sounds sind, ist Pashm für eine neue elektronische Weltmusik, die ebenso modern wie traditionell ist in ihren Einflüssen. Das Cover und der Titel seiner Langspiel-CD sind dabei natürlich eine Hommage an die Sex Pistols – musikalisch ist davon aber nichts zu spüren, auch wenn Pashm mindestens so respektlos daherkommt wie seine britischen Punk-Brüder – das zeigt schon der erste Track der CD, der an dieser Stelle unübersetzt bleiben muss…


Helpline
  • Externer Link zu Facebook
  • Externer Link zu Twitter

Medientipp

regelmässig auf Facebook

Wir bedanken uns
für die Unterstützung:

Basler Kantonalbank
Basler Zeitung