Sie sind hier: Home : Home : 

"Die Schweiz im Kalten Krieg 1945-1990" von Thomas Buomberger

Lesetipp von von Heinz Oehen

"Die Schweiz im Kalten Krieg 1945-1990" von Thomas Buomberger
Lesetipp von von Heinz Oehen

Kaum ein Land lebte den Kalten Krieg so lange und so intensiv wie die Schweiz – dies die Aussage des Autors. Er beschreibt, warum ausgerechnet die prosperierende Schweiz zu einer Hochburg des Antikommunismus wurde und daran fast erstarrte. Es gelingt dem Autor hervorragend, die damalige Stimmung aufleben zu lassen. Eindrücklich wird gezeigt, wie sich der Konflikt der Supermächte auf die Schweizer Politik und Gesellschaft auswirkte. So wurde z. B. in militärischen und politischen Kreisen erwogen, die Schweiz mit der Atombombe aufzurüsten. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger wurden vom Staatsschutz wegen ihrer nicht den Staatsnormen entsprechenden Meinungen ausgegrenzt und bis zu einem faktischen Berufsverbot belegt. Ebenso setzt Buomberger einen Kontrapunkt zur einseitigen Auffassung, wonach der Kalte Krieg nur von rechts geführt wurde. Als Kalte Krieger exponierten sich auch führende Sozialdemokraten und Gewerkschaftsfunktionäre. Das Buch ist spannende und informative Geschichtsschreibung.


Helpline
  • Externer Link zu Facebook
  • Externer Link zu Twitter

Medientipp

regelmässig auf Facebook

Wir bedanken uns
für die Unterstützung:

Basler Kantonalbank
Basler Zeitung